Vom 25. bis 29. Juni sind Wahlen an der RWTH Aachen. Und wir treten wieder an, mit 38 Kandidatinnen und Kandidaten, quer durch alle Fachrichtungen. Um an unsere Erfolge der beiden letzten Jahre anzuknüpfen, haben wir uns folgende fünf Themen überlegt. Ganz pragmatisch, um einen konkreten Mehrwert zu schaffen.

Mehr Infos unter https://wahl.stud.rwth-aachen.de/2018/wahlen/1

#RWTHgreencampus

Es gibt zahlreiche ungenutzte Gebäude und Flächen an der RWTH. Was es nicht gibt, sind Räume für Szene, Subkultur und alternative Projekte. Weitere Infos und die Ideen anderer Studierender zum #RWTHgreencampus findest du unter www.ghg-aachen.de/rwthgreencampus.de

Wir wollen diese Orte für euch öffnen. Eine Liste der Orte findest du hier.

Mensa

Wir setzen uns dafür ein, dass es ab dem 1. Oktober ein Abendessen in der Mensa Academica gibt. Dann soll die Öffnungszeit testweise ein Jahr bis 20:30 Uhr erweitert werden. Dieses Jahr setzen wir uns außerdem für mehr Transparenz zu Herkunft der Lebensmittel und einem Ausbau des Angebots (Salatbar, Aktionswochen) ein.

Studentische Mobilität

In der vergangenen Legislaturperiode haben wir das Angebot der Do-it-yourself-Fahrradwerkstatt weiter ausgebaut. So konnten bereits über 1.000 Reparaturen vorgenommen werden. Und das ganz ohne Beitragsgelder der Studierendenschaft. Dieses Jahr wollen wir den E-Transporter, um das bisherige Angebot sinnvoll zu ergänzen. Darüber hinaus wollen wir die Interessenvertretung gegenüber der Stadt stärken! Schließlich sind wir die größte Gruppe in Aachen.

Hochschulsport

Wir setzen uns für den Ausbau des Breitensports, konkret des entgeltfreien Angebots und der Anzahl der Sportkurse ein. Außerdem sind wir für eine fairere Vergabe von Sportkursen, ähnlich wie die der Sprachkurse.

Internationales

Wir setzen uns für mehr Sprachkurse, ein Mentoring und eine echte Integration der ausländischen Studierenden ein. Im letzten Jahr haben wir uns dafür stark gemacht, dass es eine funktionierende Ausländer*innenvertretung an der RWTH Aachen gibt.